Ein Gedicht aus 2019 · Annika Buuck

Innerorts

Innerorts wo wir langsam das Herz umfahren

Nicht zerstörerisch den Weg uns bahnen

Dabei nur erahnen

was Ebene für Ebene in sich trägt an Glück der Gegenwart

Und wer erwägt zu schnell zu schreiten

läuft Gefahr ins Umfeld abzugleiten

Decke Wand und Boden zu zerstören

beim Sturz gestern oder morgen

Doch wenn wir unser Tempo drosseln

Mit Fingerspitzen federleicht

wieder gleiten drum herum und nicht vorbei

Denn Innerorts wir langsam fahren

und sehen auch in tiefen Teichen

den Grund noch fast so klar

als könnten wir ihn einfach nur erreichen

mit einem Wimpernschlag

Weil wir sind da wo wir auch schlafen

Traum für Traum im Echtzeit schweben

in einem Heimathafen

Bei Orten dieser Art es nur den einen gibt

den es zu besuchen lohnt

um in ihm zu verweilen

einzig und allein

er existiert in uns

und langsam fahren um jenem Moment der Immer ist

und voller Vorsicht vor uns liegt

und uns nicht mehr entgleitet

weil Innerorts wo wir langsam das Herz umfahren

soviel Würde sich ausbreitet

 

(c) Annika Buuck